Falafel - eine Priese Orient
Food

Falafel Rezept – eine Priese Orient

Falafeln, klar kennt jeder, aber hast Du sie schon mal selber gemacht? Es ist gar nicht so schwer wie Du denkst!

Ich glaube, ich habe noch nie so viele Falafeln gegessen wie in den zwei Jahren, die ich in Abu Dhabi gelebt habe. Also war es jetzt endlich mal Zeit, ein bisschen Orient Flair zu mir nach Stuttgart zu bringen. 

Vor allem bei den warmen Sommertemperaturen bietet sich das Rezept an, denn ich serviere die Falafeln nicht im Brot sondern auf einem Salatbett. Aber hey, Du kannst sie natürlich auch in ein Fladenbrot legen, keine Sorge.

Wo die Falafel ihren Ursprung hat, darüber streiten sich die Geister, ich kenne sie aus Abu Dhabi und habe mich daran orientiert für das Falafel Rezept.

Zutaten für 2-3 Personen:

Normale Falafel

100g Kichererbsen

Rote Falafel

50g Kichererbsen

50g rote Linsen

Grüne Falafel

50g Kichererbsen

50g grüne Erbsen

Falafel

Weitere Zutaten ( jeweils zu der Normalen-, Roten- und Grünen Falafel)

1      Schalotte

2      Knoblauchzehen

1EL  gehackte Kräuter ( Petersilie, Koriander, Minze)

1TL  Kreuzkümmel

Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

1EL  Tahin

½     Zitrone

Schuss Wasser

Salz und Pfeffer

Für den Salat nehme ich immer eine Mischung aus Lolo Rosso, Lolo Blanco, Käutern und Kresse, aber da kannst Du im Prinzip nehmen, was du am liebsten magst.

Falafel

Zubereitung:

1. Die Kichererbsen und jeweils die grünen Erbsen oder roten Linsen mit dem Stabmixer zerkleinern und die Massen dann jeweils in eine Schüssel geben.

2. Zwiebeln, Knoblauch und die Kräuter fein hacken und jeweils in die Schüsseln mit dazugeben und unterrühren. 

3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

4. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Falafeln in kleinen Kugeln goldbraun ausbacken lassen. Nebenher kannst du schon mal die Sauce anrühren und das Salatbett vorbereiten.

5. Die Falafeln kurz auf ein Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett abtropfen zu lassen und anschließend servieren und genießen.

Für mehr Rezepte, schaut gerne hier vorbei und für mehr Bilder folgt mir einfach auf Facebook und Instagram.

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Anika
    Juli 9, 2019 at 8:00 am

    Eigentlich echt total simpel. Sollte ich definitiv mal ausprobieren, denn ich liebe Falafel 🙂

    • Reply
      Kerstin
      Juli 9, 2019 at 8:07 am

      Hi Anika,
      ich war auch immer skeptisch, ob das wirklich so einfach ist und dann auch noch schmeckt – ist es aber wirklich 🙂
      Viel Spaß beim nachkochen & liebe Grüße,
      Kerstin

Leave a Reply